Safari mal anders

Am Wochenende war ich im Nationalpark Hell’s Gate (Hoellenstor). Nach der Masai Mara waere mir aber eine normale Safari zu langweilig, deswegen haben wir uns fuer eine Radtour durch den Nationalpark entschieden.

Zwar gibts im Hell’s Gate keine der grossen und gefaehrlichen Tiere wie Loewe, Leopard, Gepard, Elefant… dafuer kann man aber praktisch Aug in Aug mit Bueffeln, Zebras, Giraffen und Wildschweinen dastehen. Und das allein war der Besuch schon wert! Dazu gibts auch noch kleine Schluchten (die je nach Wetterlage Wasser fuehren) in denen man gehen kann (und teilweise klettern muss). Dort wurde unter anderem der zweite Teil von „Tomb Raider“ gedreht und man kann dort auch (wilde!) Stabschrecken sehen.

Und fuer alle, die vor der Schlucht Picknicken: Aufpassen, dass kein Pavian das mitgebrachte Brot stiehlt!

Advertisements

6 Antworten to “Safari mal anders”

  1. stefon Says:

    Und bist mal in eine brenzliche Situation gekommen? Und wie lange warst da unterwegs, alleine?

  2. karibukenia Says:

    Noe, sind ja wie gest keine wirklich gefaehrlichen Tiere da. Ein paar Zebras haben in unsere Richtung geschnaubt, als wir zu nahe waren, aber das war alles 🙂
    Und ich war mit anderen Freiwilligen.

  3. DDLCGV Says:

    Du bist trotzdem ein kleiner Irrer 🙂

  4. karibukenia Says:

    Muss ja nicht jeder wissen!

  5. Thomas Says:

    Zitat: Und fuer alle, die vor der Schlucht Picknicken: Aufpassen, dass kein das mitgebrachte Brot stiehlt!

    Meinst du damit vielleicht Affen? *großeaugenmach* 😀

  6. karibukenia Says:

    Genauer gesagt: nen Pavian 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: